german

Die Internationale Universität "MITSO"

Gründer: Der Gewerkschaftsbund von Belarus.

Rektor der Universität: Doktor der Rechtswissenschaften, Professor Stanislav Nikiforowitsch Knjasev

Die Internationale Universität "MITSO" ist eine der ältesten Universitäten der Republik Belarus. Im Jahr 2015 feierte sie ihr 85-jähriges Jubiläum.

Die Universität bildet Fachkräfte auf dem Gebiet der Wirtschaft, Management und Recht aus.

Stufen der Ausbildung an der Universität:

Voruniversitäre Bildung

Die erste Stufe der Hochschulbildung

Die zweite Stufe der Hochschulbildung - Masterstudiengang

Postgraduale Weiterbildung - Aspirantur

Zusätzliche Erwachsenenbildung - Weiterbildung

Die Universität hat alle Voraussetzungen für das erfolgreiche Studium, Fortbildung und Erholung von Studenten, Dozenten und Mitarbeitern. An der Universität sind bekannte Wissenschaftler beschäftigt, darunter:

27 habilitierte Doktoren, Professoren

127 Doktoren, Dozenten.

Im Bereich der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften wurden aktiv funktionierende wissenschaftliche Schulen gegründet.

Unsere Mission ist es, den Menschen, die sich uns anvertraut haben, eine gute Ausbildung für den Aufbau einer Karriere und das Leben zu sichern und für die Menschen, die mit uns arbeiten, eine einzigartige Gelegenheit zur Selbstverwirklichung zu schaffen.

Unser Ziel ist es, eine  der renommiertesten Universitäten des Landes zu werden.

Seit April 2003 wird an der Universität eine vierteljährliche Fachzeitschrift “Arbeit. Gewerkschaften. Gesellschaft” veröffentlicht, der im Jahre 2007 das Diplom “Goldene Litera” verliehen wurde.

Internationales Zertifikat ISO 9001: 2008

Am 1. September 2010 hat die Internationale Universität "MITSO"  das internationale Zertifikat des Qualitätsmanagementsystems in übereinstimmung mit dem internationalen Standard ISO 9001: 2008 Akkreditierung durch UKAS (The United Kingdom Accreditation Service) erhalten. Das Zertifikat wurde von Büro Veritas Certification, einem Unternehmen auf dem Gebiet der Zertifizierung ausgestellt, das in über 150 Ländern anerkannt wird. Dies erhöht den Status und das Ansehen der Universität im Weltausbildungsraum.

Filialen der Universität:  Filialen in Witebsk und Gomel

Die Universität besteht aus Zentren und Instituten:

Forschungsinstitut für Arbeits- und soziale Beziehungen

Zentrum für moderne Technologien

Zentrum der privaten Forschung

Institut für Weiterbildung und Fortbildung

Zentrum für Arbeitsrecht

Nationales Trainingszentrum der Gewerkschaften.

Fakultäten der Internationalen Universität "MITSO":

Fakultät für Voruniversitäre Bildung

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Fakultät für Internationale Wirtschaftsbeziehungen und Management

Fakultät für Wirtschaft und Recht (Witebsker und Gomeler Filialen).

Voruniversitäre  Bildung:

Die Voruniversitäre Abteilung

Vorbereitungskurse

Fachrichtungen und Spezialisierungen:

Völkerrecht

Rechtswissenschaft

Logistik

Marketing

Management

Wirtschaft und Management

Finanzen und Kredit

Masterstudiengang:

Rechtswissenschaft

Wirtschaft und Verwaltung in der Volkswirtschaft

Aspirantur:

Wirtschaft und Verwaltung in der Volkswirtschaft

Zivilrecht; Wirtschaftsrecht; Familienrecht; internationales Privatrecht.

Weiter- und Fortbildung:

Rechtswissenschaft

Wirtschaft im Außenhandel

Die Wirtschaft in der Tourismusbranche

Personalmanagement

Logistik

Internationale Projekte der Universität:

Jedes Jahr organisiert die Universität  mindestens 8 internationale Veranstaltungen, an denen die Vertreter von 24 Ländern teilgenommen haben.

Der Internationale Jurawettbewerb "Jugend für den Frieden" - ein jährlicher Wettbewerb in Völkerrecht, ein einzigartiges Projekt in Osteuropa. Die Olympiade findet 2015 zum 10. Mal statt.  Seit 9 Jahren haben die Vertreter aus mehr als 38 Ländern daran teilgenommen.

Die Internationale Olympiade in Logistik unter den Studenten und Schulkindern - das einzige Projekt zu diesem Thema in der Republik Belarus, das im April 2011 zum ersten Mal stattgefunden hat.

Die Internationale Studentenolympiade in Versicherungs- und Risikomanagement.

Internationaler Wettbewerb von wissenschaftlichen Arbeiten in Arbeitsrecht für Studenten und Masterstudenten zu Ehren von L.S. Tal.

Internationale Aktivitäten:

Es gibt über 40 ausländische Partnerhochschulen auf der ganzen Welt: in Russland, in der Ukraine, Lettland, Moldawien, Polen, China, Vietnam, in der Mongolei, Ungarn, Italien, Großbritannien und in anderen Ländern.

Die Erweiterung der Geographie und aktive akademische Mobilität

In den letzten ein paar Jahren haben unsere Studenten und Lektoren andere Universitäten besucht und an verschiedenen internationalen Veranstaltungen, Fortbildungsaktionen in mehr als 25 Ländern teilgenommen: Armenien, österreich, Deutschland, Belgien, Irland, Spanien, China, Kuba, Lettland, Litauen, Niederlande, Polen, Russland, den USA, der Ukraine und der Schweiz.

Die Studenten unserer Universität sind Teilnehmer, Gewinner und Preisträger von den renommierten Wettbewerben in Völkerrecht:

Der Wettbewerb von Philip Jessup (USA), der Wettbewerb von Ben Telders (Niederlande), der Wettbewerb von Jean Pictet (Schweiz), der Wettbewerb in humanitären Völkerrecht von F.F Martens (Russland), der Wettbewerb in internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit von Willem C. Vis (österreich, Wien), ein internationaler Wettbewerb in Regeln der Welthandelsorganisation (Litauen), der Wettbewerb in Marketing in Manitoba (Kanada), Eurasischer Wettbewerb in internationalen Wirtschaftsmediation (Russland), der internationale Wettbewerb in Völkerrecht (Lettland).

Nur im Studienjahr 2014/2015 haben die Studenten von “MITSO” erfolgreich an den 9 großen internationalen Wettbewerben, Meisterschaften und Wettbewerben in Wirtschaft, Verwaltung und Recht teilgenommen und haben unser Land präsentiert. So gewann das Team unserer Hochschule das vierte Mal die nationale Runde des Wettbewerbs in Internationalem öffentlichen Recht von F. Jessup und das vierte Mal vertreten sie unser Land in den internationalen Wettbewerbsrunden in Washington. Als Ergebnis der Internationalen Runden ist die schriftliche Arbeit unseres Teams ist in die Topliste von den 30  Besten eingegangen und hat den 5. Platz eingenommen. Und drei Mitglieder des Teams sind in den Top 100 der besten Redner. In der ganzen Wettbewerbsgeschichte hat unser Team zum ersten Mal in unserem Land solche Ergebnisse erzielt! In diesem Studienjahr wurde außerdem Bachelor Natalia Krukovskaja zum besten Redner im Wettbewerb in humanitären Völkerrecht von Martens und der Student des zweiten Studienjahres Vitalij Ostrovskij wurde zum besten Redner im Wettbewerb "Model des Internationalen Strafgerichtshofs - 2015" in Moskau. Außerdem ist das Team der Internationalen Universität "MITSO" in die Endrunde des Internationalen Wettbewerbs für Investitionsschiedsverfahren eingegangen, die in Deutschland stattfand und in der Geschichte des Wettbewerbs hat das Team aus Belarus das erste Mal ein so hohes Niveau erreicht und hat in Finale den fünften Platz belegt.

Um die Studenteninitiativen zu fürdern sowie die weitere Steigerung der internationalen Mobilität von Studenten zu unterstützen, werden an der Universität viermal jährlich Wettbewerbe für Grants auf Finanzierung von Auslandsreisen der Studenten sowie  deren Beteiligung an internationalen Konferenzen, Seminaren, Wettbewerben und Sommerschulen.

An der Universität werden jährlich öffentliche Vorlesungen in russischer  und englischer Sprache von ausländischen Fachleuten aus den USA, Frankreich, Brasilien, Israel, Argentinien, Italien, Großbritannien, Kolumbien und aus anderen Ländern gehalten. (Im Jahre 2014 waren es 22 öffentliche Vorlesungen, 6  volle Vorlesungszyklen.)

Jährlich machen etwa 250 Studenten, Magisterstudenten und Mitarbeiter der Internationalen Universität „MITSO“ Schulungs-,  Exkursions- sowie Studienreisen ins Ausland.

An der Universität studieren momentan über 100 Studenten aus 15 Ländern der Welt.

Unsere Erfolge:

Im Oktober 2014 wurde ein Kooperationsmemorandum mit dem Internationalen Roten Kreuz unterzeichnet.

Im April 2014 wurde ein Abkommen mit der Gesellschaft Microsoft abgeschlossen, das den Zugang zu den fortschrittlichen  Informationstechnologien insbesondere zur IT-Academy sowie Office 365 gewährleistet. Auf der Basis der Universität funktioniert eine IT-Akadimie, die es ermöglicht stationär oder distanziert  autorisierte Microsoft-Lehrgänge zu machen und  Prüfungen für Erhaltung eines internationalen Zertifikats eines IT-Fachmanns bzw. Users abzulegen.

Im November 2013 wurde ein Verständigung Memorandum mit der Universität Cambridge durch deren Abteilung- die Prüfungskommission und Englisch Prüfungsbehörde unterzeichnet. Die Unterzeichnung des Verständigung Memorandums bestätigt die beiderseitigen Absichten die Möglichkeiten der gegenseitigen Kooperation zu studieren.

Das Ziel solch einer Kooperation ist die weitere Erhöhung von Qualitätsstandards im Unterrichten der englischen Sprache als Fremdsprache in übereinstimmung mit dem Weltniveau.

Am 30. November 2012 hat die Internationale Universität “MITSO“ Zertifikate über staatliche Akkreditierung als  eine ProfilUniversität bekommen

Im November 2011 wurde der Universität der Status des nationalen  ECL-Prüfungszentrum - des Europäischen Konsortiums für Zertifizierung der Kenntnisse von modernen Fremdsprachen verliehen.

Im Zentrum kann man eine entsprechende Vorbereitung durchmachen sowie eine ECL-Prüfung in Englisch und anderen Sprachen der EU ablegen ohne das Universitätsgebäude zu verlassen. Das ist eine schöne Möglichkeit, das von den EU-Staaten anerkannte Zertifikat zu bekommen,  das  bei der Bewerbung um einen Studienplatz oder eine Arbeitsstelle auf dem Territorium der EU als Bestätigung der Englischkenntnisse gelten könnte.

In 2013-2014 wurde im Rahmen des nationalen ECL-Testierungszentrums 213

Studenten der juristischen und ökonomischen Fachrichtung testiert.

Seit September 2011 ist die Universität Mitglied der Internationalen Assoziation von  Universitäten (International Association of Universities), die über 600 Hochschuleinrichtungen aus 150 Ländern der Welt vereinigt.

Seit August 2010 ist die Internationale Universität „MITSO“ Teilnehmer des Programms „Akademischer Einfluss“.   Akademischer Einfluss (Academic Impact) stellt eine globale Initiative dar, die die Hochschuleinrichtungen mit der UNO vereinigt, um  die weltweit anerkannten 10 Grundsätze in Bezug auf Menschenrechte, Schreib- und Lesefähigkeit, stabile Entwicklung und Lösung der Konflikte zu unterstützen.

Auf der Universitätsbasis wurde das Zentrum für Arbeitsrecht gegründet, das sich mit der Arbeitsrechtsforschung und Arbeitsrechtsbeziehungen in Belarus und anderen Ländern befasst. Das Arbeitsrechtszentrum ist seit 2012 Mitglied des im Jahre 2011 gegrundeten Forschungsnetzes im Bereich von Arbeitsrecht. Es vereinigt Forschungsinstitute (Zentren) aus der ganzen Welt, die sich mit Arbeitsrecht befassen.

Seit September 2009 ist an der Universität das Ressourcenzentrum für internationales humanitäres Recht eröffnet. Die Tätigkeit des Zentrums wird von der UNO, vom Internationalen Roten Kreuz sowie von anderen internationalen Organisationen unterstützt.

Die Studierenden haben Zugang zu der weltgrößten Volltextdatenbasis der juristischen Literatur „HeinOnline“.

Der Bücherbestand der Bibliothek gibt es seltene und wertvolle Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, einschließlich in der englischen Sprache, darunter sind „The Times“, The Guardian“ und „Harvard Business Review“.

Die Universität ist Mitglied der Internationalen Assoziation von Lehr- und Forschungseinrichtungen, die sich mit der Heranbildung von Fachkräften für soziale und Arbeitssphäre.

Die Universität wurde  als Ergebnis der Teilnahme  an der UNO-Aktion  „Setzen wir uns gegen den Armut ein!“,  die zur gleichen Zeit in verschiedenen Orten des Planeten im Laufe von 24 Stunden  stattfand, in das Guinness-Buch der Rekorde eingetragen.